Aufhebung einer Spielersperre

Wann kann ich eine Spielersperre wieder aufheben?

Frühestens nach einem Jahr können Sie einen Antrag auf Aufhebung einer Spielersperre stellen. Es gilt das Datum des Eintrags der Sperre. Dieses Datum finden Sie auf unserem Anschreiben, indem wir Ihnen die Sperre bestätigt haben.

 

Reicht es aus, nur einen Antrag auf Aufhebung der Spielersperre zu stellen?

Nein. Um die Sperre wieder aufheben zu können ist es notwendig nachzuweisen, dass keine Gründe mehr vorliegen, die eine Sperre rechtfertigen.

 

Wie kann ich nachweisen, dass keine Sperrgründe mehr vorliegen?

Um über die Aufhebung einer bestehenden Spielersperre zu entscheiden, benötigen wir folgende Nachweise:
 

Ausführliche Risikoprognose eines in Spielsuchtdiagnostik und -therapie ausgewiesenen klinischen Experten

 

Positive Auskunft einer Wirtschaftsauskunftei, z.B. Schufa
Nachweis über geordnete wirtschaftliche Verhältnisse durch einen Steuerberater oder Rechtsanwalt.

 

Bescheinigung über regelmäßige Einkünfte, z.B. Gehaltsnachweise, Rentenbescheid oder ähnliches.

 

Warum bin ich dazu verpflichtet so viele Nachweise einzureichen?
Erst eine sorgfältige Prüfung Ihrer Lebenssituation ermöglicht es uns unserer großen Verantwortung nachzukommen, festzustellen, dass keine Gründe mehr vorliegen die eine Spielersperre rechtfertigen.

 

Wie lange dauert es, bis meine Sperre wieder aufgehoben wird?
Erfahrungsgemäß kann das Verfahren zur Aufhebung einer Spielersperre bis zu 4 Monaten dauern. Erst wenn alle notwendigen Unterlagen vorliegen können wir prüfen, ob die Sperre aufgehoben werden kann. Dazu gehört auch ein abschließendes Gespräch mit unseren verantwortlichen Mitarbeitern für den Bereich „Spielerschutz“.
Danach erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid über die Entscheidung zur Aufhebung der Sperre.

 

Kontakt

Telefon: 030 - 255 99 205

spielerschutz@spielbank-berlin.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Spielbank Berlin Gustav Jaenecke GmbH und Co. KG Marlene-Dietrich-Platz 1 D-10785 Berlin